Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Home>News Detailseite

Sprechstunden für Schulverweigerer


Zum kommenden Schuljahr werden in der Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Christophsbad neue spezialisierte Sprechstunden zum Thema "Schulabsentismus" eingeführt. Zur persönlichen Schulabsentismus-Sprechstunde können Eltern ihre Kinder ab dem ersten Schultag, 11. September, telefonisch anmelden.

Terminvergabe:

Mo., Di., Do. 8.00 - 16.00 Uhr
Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 07161 601-9369

"Schulabsentimus, also das regelmäßige Fernbleiben vom Unterricht, ist ein ernsthaftes und oft unterschätztes Problem mit erheblichen Folgen für die schulische und soziale Entwicklung. Frühwarnzeichen können morgendliche Bauchschmerzen oder Übelkeit, Weinen, oder tägliche Diskussionen um den Schulbesuch sein", erklärt Dr. med. Markus Löble, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die Ursachen für Schulabsentismus bzw. Schulverweigerung können vielfältig sein. Sei es Mobbing und Überforderung in der Schule sowie Interaktionsprobleme mit Mitschülern, oder familiäre Konflikte und Erkrankungen der Eltern, dahinter stehen oft persönliche Ursachen wie beispielsweise Ängste, Depressionen, Teilleistungsstörungen oder pathologischer Medienkonsum. Alle diese Ursachen können einzeln oder in Kombination eine Rolle spielen.

"Das besondere an unserer Sprechstunde im Klinikum Christophsbad wird sein, dass diese grundsätzlich von einem Psychotherapeuten und einer Lehrkraft der Klinikschule gemeinsam durchgeführt wird, wodurch wir psychologisches und pädagogisches Know-How bündeln und schon im ersten Gespräch alle möglichen Lösungsansätze aufzeigen und diskutieren können", so Dr. Gebele, Psychologischer Psychotherapeut und Leiter der Ambulanz. Jeder Fall wird individuell eingeschätzt und mögliche Strategien mit Eltern und Kind besprochen. Im zweiten Schritt erfolgen dann je nach Bedarf die Unterstützung in der Kommunikation und Kooperation mit der Schule sowie eine Beratung hinsichtlich geeigneter Schulformen, psychologische Testdiagnostik, ggf. psychotherapeutische Beratung und Behandlung.

Pressemitteilung

Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Ute Kühlmann, Kommunikationsreferentin Telefon 07161 601-8482 Fax 07161 601-9313 E-Mail ute.kuehlmann@christophsbad.de

 


Service