Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Über uns>Qualität>Hygiene>Qualität und Kompetenz

Qualität und Kompetenz

  • Fort- und Weiterbildung:
    Die Hygienefachkräfte selbst nehmen im Jahr an mehreren Hygienekongressen und fachspezifischen Fortbildungen teil, um ihr Wissen auf dem aktuellsten Stand zu halten und dies im Klinikum sinnvoll einzubringen.
  • Surveillance:
    Dies beinhaltet Erfassung und Dokumentation von nosokomialen Infektionen in Abstimmung mit den hygienebeauftragten Ärzten und dem Krankenhaushygieniker, sowohl die Erfassung und Bewertung von Erregern mit besonderen Eigenschaften (z. B. Resistenzen/ Multiresistenzen). Die Erstellung von Infektionsstatistiken, Teilnahme bei HandKISS und das Gewinnen von Kenntnissen über mögliche Infektionswege, sind ein weiterer Bestandteil der Surveillance.

  • Erstellung von Dienst-, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen:
    Um einheitliche Prozesse gewährleisten zu können, bedarf es der Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen, aber auch einzelner Dienst-, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen. Die erstellten Dokumente werden auf fundiertem Fachwissen wie z. B. des Robert Koch Instituts individuell erstellt und evaluiert.

  • Teilnahme an externen Netzwerken wie z. B. MRE-Netzwerk Baden Württemberg

  • Teilnahme und Förderer der Aktion Saubere Hände

Kontaktcenter

Tel.: 07161 601-8235
Fax: 07161 601-9586

Service