Foto: Ulrike Simone-Weidner.

Göppingen: Am Mittwoch, den 12. Juli, bitten zwei renommierte Musikerinnen zum Sommerkonzert in den Innenhof vor die Kapelle des Klinikums Christophsbad. Um 17 Uhr nehmen uns die Cellistin Ulrike Simon-Weidner und die Pianistin Natalia Szabat mit auf eine musikalische Weltreise. Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch gerne angenommen.

Ulrike Simon-Weidner studierte Violoncello in Nürnberg und Barcelona, erhielt ihr Diplom mit Auszeichnung und komplementierte ihr Können mit Unterricht bei namhaften Musikern. Die mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Cellistin spielt regelmäßig bei den Münchner Symphonikern, den Münchner Bachsolisten, den Nürnberger Symphonikern und der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz.

Die Pianistin Natalia Szabat studierte an der Krakauer Musikakademie, an der Hochschule Bern und absolvierte die Zürcher Hochschule der Künste mit Auszeichnung. In Meisterkursen angesehener Künstler verfeinerte sie ihre Fähigkeiten. Vielfach ausgezeichnet gibt sie Konzerte in halb Europa.

Die international konzertierende Pianistin Natalia Szabat spielt

Foto: Pianistin Natalia Szabat

Mit Werken von Georg Friedrich Händel (Deutschland), Antonio Vivaldi (Italien), Camille SaintSaëns (Frankreich), Edward Elgar (England) Henriëtte Bosmans (Niederlande), César Cui (Litauen), Samuel Barber (USA), Joe Hisaishi (Japan) und weiteren Komponisten nehmen uns die beiden Musikerinnen mit auf eine Reise um die Welt, in heitere und traurige Ecken, an Orte zum Verweilen, Träumen und Tanzen. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kapelle statt.

Cello & Klavier: Eine musikalische Weltreise
Konzert mit Ulrike Simon-Weidner und Natalia Szabat
Mittwoch, 12.07.2023, 17 Uhr
Christophsbad Göppingen, Innenhof vor der Kapelle, bei schlechtem Wetter in der Kapelle
Eintritt frei