Aufenthalt

Mitarbeiterin durchquert den Klinikflur entlang einem schönen, antiken Sofa und Gemälden.

Das Klinikum Christophsbad Göppingen hat mehrere Zugänge und besteht aus verschiedenen Fachkliniken, weshalb die Aufnahme zu unterschiedlichen Zwecken speziell geregelt wird. Neben der Aufnahme finden Sie hier Informationen rund um Ihren Aufenthalt, Leistungen und Ihrer Entlassung.

Aufnahme

Zur aktuellen Situation

Liebe Patienten und Rehabilitanden,
das Christophsbad Göppingen hat mehrere zentrale Anlaufstellen für Sie eingerichtet. Dabei wird nicht nur nach Bereich unterschieden, sondern auch, ob es sich um gehfähige oder liegend transportierte Patienten handelt. Alle Patienten sowie Sanitäter, die Patienten zum Klinikum fahren, werden gebeten Folgendes zu beachten:

Alle Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen werden tagsüber über die zentrale Aufnahme (ZPA) in Haus 1 aufgenommen. Dies gilt auch für liegend transportierte Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen.

Psychiatrische und psychosomatische Notfälle in der Nacht werden über Info & Service (Haus 20) aufgenommen.
Die Zufahrt zu Haus 1 ist über die Faurndauer Straße empfehlenswert. Falls Sie in unserem Parkhaus parken, nutzen Sie den Ausgang auf Ebene 0.

Alle gehfähigen neurologischen und radiologischen Patienten sowie Rehabilitanden der Geriatrischen Rehaklinik nutzen bitte den Eingang in Haus 23. Liegendtransporte werden weiterhin über die Liegendkrankeneinfahrt (NNA) in Haus 22 aufgenommen.
Die Zufahrt zu Haus 23 ist über die Christophsbad-Allee empfehlenswert. Parken Sie im Parkhaus in den oberen Etagen. Nutzen Sie den Ausgang auf Ebene 5. Dazu beachten Sie bitte unseren Lageplan.

Die Aufnahme in die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie erfolgt direkt im Klinikgebäude Haus 25.

Corona-Infos

Für die Zeit Ihres Aufenthalts bei uns benötigen wir Ihre Hilfe. Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei und die Gesundheit aller Besucher, Patienten, Rehabilitanden sowie Mitarbeiter hat bei uns höchste Priorität. Dafür müssen zwingend die Corona-Regeln von den ambulanten und stationären Patienten sowie deren Begleitpersonen eingehalten werden, um Sie zu schützen. Bitte beachten Sie daher unsere aktuellen Regeln und Informationen.

Mehr dazu

Grundsätzliche Informationen zu Ihrem Aufenthalt

Jede Station im Christophsbad Göppingen hat auf ihre Patienten abgestimmte Regelungen zur Hausordnung, die beispielsweise Besuche, Ausgang, Visiten oder gemeinsame Veranstaltungen betreffen. Sie werden von den Mitarbeitern auf der Station genau informiert. Der für Sie zuständige Therapeut bespricht mit Ihnen die nötigen Untersuchungen und Maßnahmen.

Falls ein längerer stationärer Aufenthalt geplant ist, bringen Sie bitte genügend Oberbekleidung (circa 10 bis 14 Garnituren bei 3- bis 5-wöchigem Aufenthalt), Turnschuhe und einen Trainings- beziehungsweise Freizeitanzug mit. Weiterhin benötigen Sie Körperpflegemittel, Handtücher, Nachthemden oder Schlafanzüge, Bademantel, Papiertaschentücher, rutschfeste Hausschuhe, etwas Kleingeld und Badebekleidung.

Auf den Parkplätzen des Klinikums stehen keine Dauerparkplätze für private Kraftfahrzeuge während eines stationären Klinikaufenthalts zur Verfügung. Bitte lassen Sie sich von Ihren Angehörigen zur Aufnahme bringen oder nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.
Informationen für zeitlich begrenzte Parkplätze finden Sie auf der Seite Besuch".

Aufgrund der sensiblen medizinischen Geräte in der neurologischen Klinik ist auf den Stationen FR 1, NE 1, NE 2, NE 3 und NE 4 sowie in der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie das Telefonieren mit Handys nicht gestattet.
In unserer neurologischen Klinik und in der geriatrischen Rehaklinik kann auf Wunsch gegen Gebühr ein Telefon in Ihrem Zimmer installiert werden. Die Telefone können bei Info & Service in Haus 20 (Haupteingang) und bei Info & Service in Haus 23 angemeldet, und Gebühren in bar bezahlt werden.

Während des Aufenthalts im Christophsbad können Patienten und Rehabilitanden per Post über folgende Anschrift erreicht werden:

Name des Patienten
c/o Christophsbad Göppingen
Station X
Faurndauer Straße 6-28
73035 Göppingen

Die tägliche Post wird vom Pflegedienst montags bis freitags auf der Station verteilt. Unfrankiertes und Sendungen per Nachnahme können nicht angenommen werden.

Manche Patienten möchten ihre Lieben während des Aufenthaltes nicht an ihrer Seite missen. Im Christophsbad Göppingen besteht in Einzelfällen die Möglichkeit, die Angehörigen mit im Zimmer des Patienten unterzubringen. Dies ist selbstverständlich abhängig von der Belegung und muss mit den verantwortlichen Ärzten und dem Pflegepersonal abgesprochen werden. Eine Übernahme der Kosten durch die Krankenversicherung erfolgt in den seltensten Fällen.

Wenn Sie Mitglied bei einer gesetzlichen Krankenversicherung sind, beantragen wir die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung für Sie.

Unsere Zusatzleistungen können Sie über eine Wahlleistungsvereinbarung beantragen. Die Kosten werden Ihnen separat in Rechnung gestellt, welche Sie dann gegebenenfalls an Ihre entsprechende Privat- beziehungsweise Zusatzversicherung zur Kostenübernahme weiterleiten können.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden der Patientenaufnahme gerne zur Verfügung.

Weiteres zu diesem Thema lesen Sie weiter unten auf der Seite unter dem Punkt “Wahlleistungen & Angebote”.

Unterbringung & Verpflegung

Verpflegung

Das Christophsbad Göppingen verfügt über eine eigene Küche. Neben dem Frühstück bereiten unsere Küchenmitarbeiter für Patienten mittags und abends je zwei Gerichte zur Auswahl vor, wovon ein Menü grundsätzlich vegetarisch ist. Zusätzlich führen wir ein Menü „Schonkost“ und ein Menü „Moslem“ im Angebot.

Patienten mit Schluckstörungen wird von ihren Therapeuten eventuell zu unserem speziellen Menü „Dysphagiekost“ geraten. Hier sind je nach Schweregrad der Beschwerden drei Varianten möglich.
Das gesamte Kostformprogramm wird von unseren Diätassistenten zusammengestellt und kontrolliert. Sie stehen unseren Patienten auch gerne für eine individuelle Ernährungsberatung zur Verfügung.
Weiteres zu diesem Thema lesen Sie weiter unten auf der Seite unter dem Punkt „Wahlleistungen & Angebote”.

  • Helle, einladende Sofaecke in der psychosomatischen Klinik
  • Blick in den Klinikpark mit Denkmal für den Dichter Jakob van Hoddis
  • Treppen vor Haus 20 in Richtung historischem Herrensaal
  • Blick vom Klinikpark auf die Geriatrische Rehaklinik mit ihren blumengeschmückten Balkonen.
  • Zwei Patienten bereiten in der Küche etwas vor
  • Wasserspiel mit schönen Bäumen und Sitzgelegenheiten
  • Blick vom Klinikpark auf Café und historisches Badhaus
  • Der weitläufige Park des Christophsbads mit altem Baumbestand

Café und Kiosk

MayerS Café in Haus 21 ist ein zentraler Ort des kommunikativen Austausches. Mit seinem kleinen Kiosk versorgt es Patienten, Besucher und Mitarbeiter.

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 07:00 – 18:00 Uhr
Sa., So. und feiertags 08:00 – 18:00 Uhr

Park und Umgebung

Das Klinikum ist von einem schönen Park umgeben, der sich in über 170 Jahren der Einrichtung entfalten konnte. Unsere Parkgärtnerei pflegt ihn liebevoll für Sie, Ihre Besucher und unsere Mitarbeiter. Ob beim Entspannen in den Liegestühlen, beim Gartenschach oder Federball: Wir freuen uns, wenn Sie unseren Park erkunden und für sich nutzen – mit Ihren Angehörigen, anderen Patienten oder in Ruhe für sich.

Das Christophsbad Göppingen liegt zwischen Stadtzentrum und Stadtwald. Es befindet sich 10-15 Gehminuten von Bahnhof und Innenstadt entfernt. Die Haltestelle der Buslinien 912, 913 und N90 befindet sich direkt vor dem Haupteingang des Klinikums.

Die Kreisstadt Göppingen liegt in einer reizvollen Landschaft zwischen Hohenstaufen und dem Albtrauf und lädt zum Wandern und Radfahren ein.

In einem Musikvideo zum Lied „Happy" von amerikanischen Musiker Pharrell Willliams präsentiert sich der Landkreis Göppingen in guter Laune. Schaffen auch Sie sich schon vor Ihrem Aufenthalt gute Laune und schauen das Video auf YouTube.

Zum Video

Friseur „Diva Hair”

Öffnungszeiten
Mo. geschlossen
Di. – Fr. 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Sa. 09:00 – 16:00 Uhr
Tel.: +49 (0) 7161 601-9555

Wahlleistungen & Angebote

Neben den allgemeinen Krankenhausleistungen bieten wir Ihnen außerdem einen erstklassigen Zusatzservice. Im medizinischen wie auch im Bereich Komfort achten wir darauf, dass Sie sich rundum aufgehoben und verwöhnt fühlen. Zudem bieten wir Ihnen eine exklusive Inanspruchnahme unseres Servicedienstes mit kulinarischen Extras.

  • Exklusive Chefarztbehandlung
    Bei der Wahl einer Chefarztbehandlung erfolgt eine persönliche Betreuung und Behandlung durch den Chefarzt beziehungsweise leitenden Arzt der jeweiligen Abteilung.
  • Komfortable Zimmerausstattung
    Wir halten für Sie unter anderem stilvoll eingerichtete Ein- und Zweibettzimmer mit gehobenem Komfort bereit. Zudem erwartet Sie ein Begrüßungspaket und die Telefonstellung ohne Grundgebühr.
  • Kulinarische Extras
    Bei Mittag- und Abendessen können Sie jeweils unter drei Menüs wählen. Nachmittags servieren wir Ihnen frischen Kaffee und Kuchen Ihrer Wahl. Zwischen den Mahlzeiten können Sie sich an Säften, kleinen Snacks und frischem Obst bedienen. Gerne berät Sie unser Diätteam in diätetischen Fragen.
  • Patientenlobby
    Mit einer persönlichen Zugangsberechtigung steht Ihnen unsere freundlich eingerichtete Lobby jederzeit zur Verfügung. Hier können Sie sich am vielfältigen Getränkeangebot bedienen sowie ungestört lesen und Fernsehen. Darüber hinaus stehen hier eine Stereoanlage und ein Computer mit Internetzugang für Sie bereit. Die Lobby bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich mit Ihren Angehörigen in ruhiger Atmosphäre zurückzuziehen oder mit anderen Patienten ins Gespräch zu kommen.

Unsere Zusatzleistungen können Sie über eine Wahlleistungsvereinbarung beantragen. Die Kosten werden Ihnen separat in Rechnung gestellt, welche Sie dann gegebenenfalls an Ihre entsprechende Privat- beziehungsweise Zusatzversicherung zur Kostenübernahme weiterleiten können. Bei Interesse stehen Ihnen unsere Mitarbeiter der Patientenaufnahme für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Beratung & Hilfe

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
das Christophsbad Göppingen bietet seinen Patienten Medizin und Pflege auf höchstem Niveau. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Freundlichkeit, Beratung und Information. Unsere Mitarbeiter geben für die ihnen anvertrauten bedürftigen Menschen ihr Bestes.
Doch niemand ist perfekt. Sollten Sie also Beschwerden, Fragen oder Vorschläge haben, können Sie Ihr Anliegen direkt mit Pflegekräften und dem ärztlichen Personal Ihrer Station besprechen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich an unseren unabhängigen Patientenfürsprecher im Christophsbad zu wenden.

Die Aufgaben des Patientenfürsprechers sind vielfältig und umfassen beispielsweise:

  • Erfahrungen, Lob und Beschwerden der Patienten und deren Angehörigen entgegenzunehmen und in geeigneter Form weiterzuleiten
  • Fragen zu beantworten (z. B. zu den Rechten von Patienten)
  • Vermittlung bei Problemen zwischen Patienten und Klinikpersonal
  • Informieren über geeignete Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten

Der Patientenfürsprecher behandelt alle Informationen vertraulich und unterliegt der Schweigepflicht. Er arbeitet ehrenamtlich und ist nicht an Weisungen gebunden.
Die Beratung erfolgt im individuell vereinbarten persönlichen Gespräch (auch am Krankenbett), telefonisch oder schriftlich. Die Sprechstunden vor Ort entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Im Flyer finden Sie die Termine für 2022.

Download
Dieter Kress

Patientenfürsprecher für alle Patienten des Christophsbads

Tel.: +49 (0) 7121-68147 (mit AB)
E-Mail: Nachricht schreiben

Das medizinische Team, aber auch Patienten, Bewohner und ihre Angehörigen stehen im modernen Klinikalltag häufig komplexen und schwierigen Entscheidungssituationen gegenüber. Die unterschiedlichen religiösen Überzeugungen und Wertvorstellungen von einem „guten Leben“ können die Entscheidungsfindung zusätzlich erschweren.

Häufig ist beim Auftreten von ethischen Fragen nicht mehr klar, welche Maßnahme für den betroffenen Patienten die beste ist. Oder es herrscht Uneinigkeit unter den Beteiligten in einer komplexen Entscheidungssituation.

In solchen Situationen bietet das Ethikkomitee des Christophsbads eine Beratung und unterstützt in der Entscheidungsfindung.
Das Ethikkomitee besteht aus Mitarbeitern verschiedener Berufsgruppen und der Klinikseelsorge.

Wer kann eine Ethikberatung anfordern?

Die Ethikberatung kann von Patienten, Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter aller Berufsgruppen (Ärzte, Pflegende, Therapeuten etc.) in Anspruch genommen werden.

Wie kann man eine Ethikberatung anfordern?

Über die Mitarbeiter aller Berufsgruppen (Ärzte, Pflegende, Therapeuten etc.)
und über das Ausfüllen der „Checkliste“ im Flyer mit anschließender Abgabe beim Ethikkomitee (Briefkasten Pflegedirektion, Haus 11).

Direkter Kontakt Ethikberatung

Tel.: +49 (0) 7161 601-8315
E-Mail: Nachricht schreiben

Der Flyer steht Ihnen zum Download bereit.

Download

Begleitung – Beratung – Unterstützung – Vermittlung
Der Sozialdienst im Krankenhaus ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung der Patienten. Er bietet professionelle Hilfe für Patienten und deren Angehörige insbesondere bei persönlichen und sozialen Problemen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung und deren Auswirkungen stehen.

Zu den Aufgaben des Sozialdienstes gehören unter anderen:

  • Unterstützung der Patienten und deren Bezugspersonen bei der Bewältigung von persönlichen, familiären und beruflichen Problemen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung und deren Folgen stehen
  • Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) V, IX und XII
  • Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen (u.a. psychosomatische Behandlungen, medizinisch-berufliche Belastungserprobungen, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, neurologische Nachsorgemaßnahmen, stationäre Suchttherapien)
  • Beratung in sozialversicherungsrechtlichen Fragen und Unterstützung bei der Beantragung dieser Leistungen (z.B. Kranken-, Pflege-, Rentenversicherung)
  • psychosoziale Beratung und Betreuung bei persönlichen bzw. familiären Schwierigkeiten
  • Information und Kontakte zu psychosozialen Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Hilfsorganisationen
  • Zusammenarbeit mit internen und externen Berufsgruppen
  • Beantragung bzw. Erschließung materieller Hilfen und Leistungen
  • Entlassmanagement und Nachsorge
Sekretariat Sozialdienst

Bettina Kästner

Tel.: +49 (0) 7161 601-9259
E-Mail: Nachricht schreiben

Unsere Seelsorge steht Ihnen gerne zur Verfügung,

...wenn Sie sich einfach nur mal aussprechen wollen.
...wenn Sie Sinn- und Lebensfragen haben.
...wenn Sie Ihre Lebenssituation von der spirituellen Seite her anschauen wollen.
...wenn Sie in den Gottesdiensten oder in der Stille Kraft schöpfen wollen.

Ansprechpartner der Christlichen Seelsorge

Markus Wurster

Pfarrer
Evangelische Seelsorge

Tel.: +49 (0) 7161 601-9214
Erreichbarkeit: In Absprache. Bitte sprechen Sie auf den AB.
Standort: Gesprächszimmer in Haus 23

Benno Engel

Diakon
Katholische Klinikseelsorge

Tel: +49 (0) 7161 601-9575
Erreichbarkeit: In Absprache. Bitte sprechen Sie auf den AB.
Standort: Gesprächszimmer in Haus 23

Wenn Sie Interesse an einem Gespräch haben, lassen Sie es uns wissen.

Rufen Sie uns an, werfen Sie uns eine Nachricht in den Briefkasten an der Bürotür oder wenden Sie sich an einen Mitarbeiter auf Ihrem Wohnbereich.
Jeden Sonntag um 10:15 Uhr laden wir Sie in unsere hauseigene Kapelle zum Gottesdienst ein. Unsere Gottesdienste finden im Wechsel evangelisch und katholisch statt und sind offen für alle Interessierte.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Christlichen Seelsorge

Download

Ansprechpartner der Islamischen Seelsorge

Die Islamische Seelsorge im Christophsbad ist derzeit bedauerlicherweise unbesetzt.

Entlassung

Im Christophsbad Göppingen steht die Diagnostik und Therapie der Patienten im Mittelpunkt der Behandlung, ebenso wie die Sicherung beziehungsweise Vermittlung der Weiterbehandlung oder Versorgung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Mit Ihrer Aufnahme in unser Krankenhaus sorgt ein interdisziplinäres Team unter ärztlicher Leitung für die Planung der Diagnostik und Ihrer Therapie, hierzu gehört auch die Vorbereitung Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus.

Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte, Sozialarbeiter, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Wundmanager, die an Ihrer Behandlung beteiligt sind, bereiten ganz individuell mit Ihnen (und bei Bedarf auch mit Ihren Angehörigen) Ihre Entlassung aus dem Christophsbad und die erforderliche Weiterversorgung vor.

Wir informieren Sie über die Ihrem Krankheitsbild und Ihrer Situation entsprechenden Versorgungsmöglichkeiten und Anschlussversorgungen. Dazu organisieren wir bei Bedarf Rehabilitationsmaßnahmen, eine ambulante (z.B. eine Behandlung in einer Physiotherapiepraxis) oder stationäre Versorgung (z.B. in einem Pflegeheim). Dabei wirken gemäß SGB V im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben Sozialleistungsträger mit.

Unser Sozialdienst vermittelt oder übernimmt die Klärung von Kostenübernahmen durch die Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung oder Sozialhilfeträger. Zudem unterstützt Sie unser Sozialdienst bei der Antragstellung, wenn Sie absehbar genehmigungspflichtige Leistungen beziehungsweise Hilfsmittel benötigen und ein Antrag für einen Pflegegrad oder eine Schwerbehinderung gestellt werden soll. Dabei berücksichtigen wir Ihre individuellen Bedürfnisse und informieren Sie sowie die Nachversorger darüber, soweit Sie dem zugestimmt haben.

Benötigen Sie direkt im Anschluss an den Aufenthalt in unserem Klinikum noch Unterstützung, kümmern wir uns vor Ihrer Entlassung – im Rahmen des Planbaren – um eine erforderliche Hilfe.

Ist im Anschluss an Ihren Aufenthalt im Christophsbad Göppingen eine Weiterbehandlung oder Nachsorge in einer anderen Einrichtung erforderlich? Handelt es sich um die weitere Versorgung in einem Akutkrankenhaus, einer Rehabilitationsklinik oder benötigen Sie eine weitere Betreuung in einem Pflegeheim, einer therapeutischen Wohngemeinschaft oder einem Hospiz? Wir bereiten die Überleitung mit Ihnen und gegebenenfalls mit Ihren Angehörigen vor.

Um die Weiterversorgung für Sie organisieren zu können, ist es oft erforderlich, dass wir Kontakt zu Ärzten, Heilmittelerbringern wie Physiotherapeuten oder Ergotherapeuten, Lieferanten von Hilfsmitteln oder zu der Kranken- oder Pflegekasse aufnehmen müssen.

Sollte dies notwendig sein und müssen zu diesem Zweck Ihre Patientendaten an die Beteiligten übermittelt werden, informieren wir Sie vorab darüber. Sie entscheiden dann, ob Ihre Daten zu diesem Zweck weitergeleitet werden dürfen. Erst wenn Ihre schriftliche Einwilligung vorliegt, können wir Ihre Entlassung entsprechend vorbereiten und Ihre Daten zur Unterstützung des Entlassungsmanagements an die Nachversorger weiterleiten.

Sie können jederzeit die Einwilligung zur Durchführung des Entlassmanagements schriftlich widerrufen:

  • Betrifft der Widerruf die Durchführung des Entlassmanagements insgesamt, erklären Sie den vollständigen Widerruf gegenüber unserem Krankenhaus.
  • Betrifft der Widerruf ausschließlich die Einwilligung in die Unterstützung des Entlassmanagements durch die Kranken- oder Pflegekasse, so erklären Sie den Widerruf schriftlich gegenüber der Kranken- oder Pflegekasse sowie unserem Krankenhaus.

Bei Nichtzustimmung zum Entlassmanagement oder Widerruf kann trotz bestehendem Bedarf kein Entlassmanagement durchgeführt werden und dieses nicht durch die Kranken- oder Pflegekasse unterstützt werden. Dies kann dazu führen, dass Anschlussmaßnahmen nicht rechtzeitig eingeleitet werden. Bei Anträgen auf Leistungen der Kranken- oder Pflegekassen kann eine spätere Antragstellung zur Folge haben, dass ein Leistungsanspruch erst zu einem späteren Zeitpunkt entsteht. Im Einzelfall können bedingt durch eine längere Verweildauer im Krankenhaus Kosten entstehen, die vom zuständigen Sozialleistungsträger nicht übernommen werden. Die Leistungen sind unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen in diesem Fall von Ihnen selbst zu tragen.