Offenes Atelier

Kunst entsteht gemeinsam und nebeneinander: Im Vordergrund steht ein Teller mit Farben und im Hintergrund arbeiten Personen an ihren Bildern.

Im Offenen Atelier des Christophsbads können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wer Spaß am Malen, Gestalten oder Töpfern hat oder etwas Neues ausprobieren möchte, ist hier genau richtig. Mit fachkundiger Beratung können sich Patienten neben unseren therapeutischen Angeboten in ihrer Freizeit beschäftigen.

Ein „Atelier“ ist eine Werkstatt für kreative Arbeit. Ein „Offenes Atelier“ ist darüber hinaus ein Ort der Begegnung von Menschen, die sich schöpferisch und handwerklich ausleben möchten. Das Offene Atelier im Christophsbad stellt einen solchen, kontinuierlichen Kreativraum zur Verfügung. Unter fachkundiger Begleitung kann hier gemalt, getont und in jeglicher Art gestaltet werden. Neues kann ausprobiert, Altes wiederverwendet oder umgeformt werden.

Das Offene Atelier ist kein therapeutisches Angebot und doch steht hier der Mensch mit seinen Ideen, Wünschen und Ausdrucksmöglichkeiten im Mittelpunkt.

Das Offene Atelier ist ein Projekt der gemeinnützigen Stiftung Christophsbad GmbH.

Aktuelle Zugangsbeschränkungen

Teilnahmebedingung am Kunstangebot im Offenen Atelier ist, dass die Teilnehmer sich an die aktuell geltenden Beschränkungen halten.  Das Tragen einer FFP2-Maske während der gesamten Zeit im Atelier, sowie das Ausfüllen eines Besucherformulars vor Ort sind bindend. Die Prüfung erfolgt durch die Leitung des Offenen Ateliers.

Mehr dazu

Kontakt

Offenes Atelier
Leitung: Sonya Stadelmaier (Kunsttherapeutin)
E-Mail: Nachricht schreiben

Häufig gestellte Fragen

Wer darf das Angebot des Offenen Ateliers nutzen?
Alle, die sich gerne durch Malen, Gestalten mit Ton oder anderen Materialien ausdrücken möchten – mit und ohne Psychiatrieerfahrung. Darunter zählen diejenigen, die einen Therapieplatz im Christophsbad haben oder hatten. Aber auch Außenstehende, die gerne etwas Zeit in unserm Atelier verbringen möchten.

Was ist, wenn ich nicht malen kann?
Das macht nichts! Sie benötigen keine Vorkenntnisse. Ihre Offenheit und Freude am Gestalten sind wichtig.

Was muss ich mitbringen?

  • 2 Stunden Zeit
  • Freude am Zusammensein mit Anderen
  • Unempfindliche Kleidung
  • Gefundenes Material: Fotos, Texte und weitere Dinge, mit denen Sie arbeiten möchten. Alle weiteren nötigen Materialen sind vorhanden.

Ist eine Anmeldung nötig?
Ja, eine Anmeldung ist zurzeit notwendig. Bitte melden Sie sich mit dem von Ihnen gewünschten Termin unter offenes.atelier@christophsbad.de (E-Mail verlinken) an.

Wie ist der Ablauf?
Zu Beginn werden Wünsche und Vorhaben besprochen. Anschließend ist Zeit zum Gestalten, Reden oder gemeinsamem Betrachten des Entstandenen.

Werden Teilnahmegebühren erhoben?
Für die Materialkosten und Vorhaltung wird eine Beteiligung von 7 € pro Abend berechnet. In Härtefällen kann die Beteiligung reduziert werden. Eine Haftung in jedweder Form wird vom Christophsbad Göppingen nicht übernommen.

Wann und wo kann das Offene Atelier genutzt werden?
Jeden Dienstag 17:30 – 19:30 Uhr in den Räumen der Kunsttherapie (Haus 5, EG auf dem Gelände des Christophsbads Göppingen).

Zwei Personen stehen vor ihren Leinwänden und arbeiten an ihren Bildern