Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

25-jähriges Dienstjubiläum von Diplom-Sozialarbeiterin Sabine Wager-Güntner


Am 15. August feierte Frau Wager-Güntner im kleinen Kreis ihr 25-jähriges-Dienstjubiläum. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Sozialarbeiterin (FH) sowie einem Praktikum an einer Sonderschule für behinderte Kinder in London startete Frau Wager-Güntner 1992 als 25-Jährige im Sozialdienst des Klinikums Christophsbad im Bereich Geronto- und Allgemeinpsychiatrie. "Ich werde nie vergessen, wie ich am zweiten Tag mit Herrn Dr. Krauß zusammenstieß, sämtliche Akten sowie das Gleichgewicht verlor", erzählte Frau Wager-Güntner. Dies hinderte sie nicht daran konstant gute Leistungen zu erzielen, wofür sich sowohl Geschäftsführer Bernhard Wehde, als auch Chefärztin Prof. Dr. Isa Sammet bedankten.

Ab dem Jahr 2000 unterstützte Frau Wager-Güntner maßgeblich die Sozialberatung in der Psychiatrischen Tagesklinik und trieb das Projekt "Integrations-Arbeitsplätze"(IAP) voran. Die Hochwasser-Situation im Jahr 2000 blieb dabei besonders im Gedächtnis. "Seit diesem Jahrhaben die Geschäftsführer verpflichtend Gummistiefel, Regenjacke und Regenschirm im Dienstzimmer und sind so für den Notfall gerüstet", informierte Bernhard Wehde.

"Ein halbes Jahr habe ich mich woanders ausprobiert, aber umso lieber kam ich wieder ins Christophsbad zurück", berichtete Frau Wager-Güntner. Nach ihrer Weiterbildung zur Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) leitete sie im Jahr 2012 die ambulanten Arbeitsmaßnahmen in der Lebenshilfe Göppingen. Sie kam darauf zurück und ist seit 2015 in der eng getakteten Psychiatrischen Ambulanz (PIA) tätig.

"Die PIA ist ein sehr wichtiger Bereich und ich sehe beim Aufnahmegespräch noch großes Potenzial. Die Informationendaraus könnten wir sicher noch besser strukturieren. Gleichzeitig darf es nicht passieren, dass psychiatrische Gespräche mit Patienten zu kurz kommen", erklärte Frau Prof. Dr. Sammet. "Unser aller Ziel muss es sein, die Behandlungsbedürftigkeit im Krankenhaus mit allen integrierenden und inkludierenden Hilfen deutlich zu machen, bei der Aufnahme wie bei Entlassungsbriefen", betonte Bernhard Wehde.

Das 25-jähriges Dienstjubiläum von Frau Diplom-Sozialarbeiterin Sabine Wager-Güntner wurde im Konferenzraum der Geschäftsführung gefeiert. Sie erhielt die traditionellen Geschenke des Hauses, den Gugelhupf und eine goldene Ehrennadel sowie die Urkunden der IHK und VPKA.


Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!