Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Bildung & Karriere>Fortbildungen>Veranstaltungskalender>Archiv>Psychiatrie u. Psychotherapie

Bisherige Fachveranstaltungen

20.07.2016

Künstlerisches Fotografieren bei depressiven Störungen – ein kunsttherapeutisches Behandlungsmodell und seine Wirksamkeit

Dr. Dipl.-Kunsttherapeutin Kathrin Seifert (Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Uniklinik Bonn)

Kategorie: Fachveranstaltung, Psychiatrie, Psychosomatik, Kulturveranstaltung

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Christophsbad Colloquiums statt, einer Fortbildungsreihe aus den Bereichen:

  • Psychiatrie
  • Psychosomatische Medizin
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Psychotherapie
  • Neurologie und Neuroradiologie

Termin: Mittwoch, 20. Juli 2016

Uhrzeit: 16.30- 18.00 Uhr

Wie nimmt ein depressiver Mensch seine Umgebung wahr?
Unter diesem Motto fotografierten Erkrankte während ihres Klinikaufenthaltes im Universitätsklinikum Bonn, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.Die entstandenen Arbeiten wurden in der Gruppe analysiert und Individuelles herausgearbeitet.

Es zeigte sich, dass die Fotografien neben den ästhetischen Möglichkeiten auch individuelle Projektionen förderten. Diese ressourcenorientierte Auseinandersetzung förderte eine positive Ausrichtung auf die Zukunft, bildete Identität und führte zu einer Verbesserung der depressiven Symptomatik.

Das Projekt wurde mit einer wissenschaftlichen Studie verbunden, die die Wirkung von Kunsttherapie bei diesen Patienten untersuchte.

Nach dem Vortrag ist ein Gang durch die begleitende Ausstellung in der Galerie geplant.

Weitere Infos zum Christophsbad-Colloquium im Flyer-->

Kontaktcenter

Tel.: 07161 601-0
E-Mail schreiben

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!