Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Kliniken>Ambulanzen>Spezialsprechstunden>Hirnstimulation>Beschreibung EKT

Elektrokonvulsionstherapie (Elektrokrampftherapie; EKT)

Die Elektrokonvulsionstherapie (EKT) wird seit Jahrzenten sehr effektiv und sicher in unserem Klinikum angeboten und durchgeführt. Speziell bei Patienten mit schweren Depressionen, welche nach Behandlungen mit Psychopharmaka und/oder Psychotherapie keine hinreichende Besserung zeigten, kommt die EKT in Betracht und kann dabei noch in über 50% der Fälle zu einer signifikanten Besserung im Sinne eines Behandlungserfolgs führen. Die EKT wird in unserer Klinik außerdem bei schweren Verläufen einer bipolaren Erkrankung (manisch-depressiven Erkrankung) sowie bei schweren, therapieresistenten Verläufen einer schizophrenen Erkrankung angeboten und erfolgreich angewandt. In den vergangenen Jahren hatten wir über 1000 EKT Anwendungen pro Jahr in unserem Klinikum - ohne nennenswerte oder gar schwerwiegende Zwischenfälle oder Nebenwirkungen. Unter anderem wird die EKT als eine Behandlungsmöglichkeit von der „Deutschen DepressionsLiga eV“ empfohlen und auch von der „Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)“, dessen Referat „Klinisch angewandte Stimulationsverfahren in der Psychiatrie“ eine ausführliche Broschüre zu diesem Thema herausgebracht hat. Die Broschüre können Sie hier [pdf als Hyperlink einfügen] herunterladen. 

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!