Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Kliniken>Klinik für Radiologie und Neuroradiologie>Klinische Schwerpunkte>Interventionelle Schmerztherapie

Interventionelle Schmerztherapie

Schematische Darstellung der Wurzel-und Facettenblockade
Ein Bandscheibenvorfall drückt auf die Nervenwurzel (Pfeil links). Mit einer kleinen Nadel werden im CT Medikamente an diese Nervenwurzel gespritzt (Pfeil rechts).


Akute starke Rückenschmerzen können wir oft mit gezielten Injektionen unter CT-Kontrolle behandeln. Lassen Sie sich darüber bei Ihrem behandelnden Arzt beraten. Bei Problemen der kleinen Wirbelgelenke (Facetten) kommt die sog. Facettenblockade zum Einsatz. Bei kleinen Bandscheibenvorfällen oder knöcherner Einengung der Nervenwurzeln kann die Wurzelblockade helfen. Auch Infiltrationen des Musculus piriformis und Pudendusblockaden führen wir durch. Bei diesen Verfahren wird ein Gemisch aus Lokalanästhetikum und entzündungshemmenden Medikamenten direkt an die schmerzhafte Stelle gespritzt, die Wirkung setzt sofort ein.

Beim Thema Schmerz arbeiten die Kliniken des Klinikums Christophsbad eng zusammen. Sind die Ursachen chronischer Schmerzen unklar, können wir durch die Expertise unserer Fachleute aus den Bereichen Neurologie, Psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Psychiatrie, Gerontopsychiatrie und Physiotherapie abklären, wo die Ursachen liegen und welche Therapieform für Sie die Beste ist.

 

Kontaktcenter

Mo.-Fr. 8.00-16.00 Uhr

Tel.: 07161 601-9389
Fax: 07161 601-9751
E-Mail schreiben

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!