Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Klinikum Christophsbad>Einrichtungen>Seelenpresse>Heft 22 - 9. Jahrgang

2/2002 - Heft 22 - 9. Jahrgang

Editorial

Das Titelbild dieser Ausgabe zeigt in der Silhouette des Dichters van Hoddis seine Portrait-Zeichnung angefertigt von dem Berliner Maler Ludwig Meidner. Ein Kopf im Kopf versinnbildlicht die Spannung der extremen Zerrissenheit. In der Heftmitte sind noch zwei weitere Portraits von van Hoddis zu sehen. Posthum ernennen wir van Hoddis zum Ehrenmitglied unserer Redaktion. Lesen Sie die diesbezüglichen Briefe und Zeitungsausschnitte. Wenn Sie mehr wissen wollen über diesen Dichter der fatalen Attribute (Jude, Expressionist, schizophren, entartet), fordern Sie unser von Hoddis-Sonderheft an. - 2002 war für uns ein besonderes Jahr: Das Christophsbad feierte 150-jähriges Jubiläum und so beschäftigten wir uns intensiv mit der und dieser Psychiatrie. Die Arbeit hat uns viel Lob eingebracht: In der NWZ Göppingen und in der Stuttgarter Zeitung wurde die Seelenpresse sehr ausführlich und konstruktiv gewürdigt. Darüber hinaus wurden unsere Aktivitäten bezüglich der Einweihung des Euthanasie-Mahnmales und der van Hoddis Skulptur positiv anerkannt. Uns ist sehr bewusst, dass die kritische Beschäftigung mit der individuellen und gesellschaftlichen Vergangenheit Voraussetzung für eine gelungene Gegenwart und Zukunft schafft. - Die Zukunft hat schon begonnen: In unseren Köpfen begann sie mit einer Haltung, mit einer Einstellung zum Leben ganz prinzipiell. Dazu empfehlen wir den Text "In der Fortschrittsfalle" von Prof. Dr. Klaus Dörner. Dieser Text ist nicht einfach zu lesen, aber dennoch trotzdem und deswegen lesen Sie diesen Text. Er könnte Ihre Zukunft verändern. Wir danken Klaus Dörner für diese seine Mitteilung an die Seelenpresse. Auch andere Texte beschäftigen sich kritisch mit dem Fort-Schritt etwa bei Cannabis-unterstützter Vergangenheitsbewältigung oder bei Heim-Beschreibungen. Facetten der realen Psychiatrie, die uns kümmern. - Die besonderen Aufgaben während dieses fortgeschrittenen Jahres haben uns gehindert drei Ausgaben wie gewohnt herauszubringen. Bitten um Verständnis. Außerdem musste die Redaktion in neue Räume umziehen. Mittlerweile haben wir uns ganz gut eingerichtet. Suchen sie uns, besuchen sie uns!

SPRed

Inhalt

Editorial4
Kunst der Stunde5
Bombenstimmung8
In der Fortschrittfalle10
Anagramm13
Zeichung Bünemann14
Vom Irren15
Ansichten und Einsichten
in der Tagesklinik
16
Joseph's Eselsohren17
Zu van Hoddis18
Christophsheim23
Cannabis hilft zu vergessen26
Evangelische Briefseelsorge28
Rezension Begegnungen31
Ein Ausflug in die Kunst32
Bundestreffen von Psychiatriezeitschriften34
Hallo Flor37
Leserbriefe38
Viadukt39

 

Redaktionsteam und weitere Mitarbeiter an diesem Heft:
Rolf Brüggemann, Wolfgang Bünemann, Dieter Elsner, Gerd Negraszus, Rosemarie Fritsch, Angelika Millauer, Bernd Müller, Rudolf Siewert, Ellen Zopperitsch, Jürgen Bellingrodt, Carmen Kauderer, Klaus Dörner, Flor Namegrüb, Horst Bamberger, Frau Evertz, Theresia Fadmer, L. Millinger, Frau Rieker, Frau Felci, Andrea Sehne, Christiane Ludwig, Robert Kaul, Bela, u.a. 

 

ZURÜCK

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!