Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Klinikum Christophsbad>News Detailseite

Regionale Stroke Unit mit 10 Betten rezertifiziert

Erneute Bestätigung der hohen Qualität in der Schlaganfallversorgung im Klinikum Christophsbad


Das 5. Zertifikat für eine Regionale Stroke Unit ist gültig bis 15.Juli 2023.

Göppingen: Erneut konnte sich das Team der Stroke Unit die hervorragende Behandlung von Schlaganfallpatienten durch eine Zertifizierung bestätigen lassen. Dem KLINIKUM CHRISTOPHSBAD wurde die Kompetenz als Regionale Schlaganfallstation durch zwei Fachexperten der Deutschen Schlaganfallgesellschaft bestätigt. Da 2019 mehr als 900 Schlaganfallpatienten im Christophsbad behandelt wurden, wurde die Größe der Stroke Unit von acht auf zehn Betten ausgeweitet.  

Von der Diagnostik und der Behandlung bis zur Entlassung kümmert sich ein hochspezialisiertes Ärzteteam aus Neurologen, Neuroradiologen, Kardiologen und Anästhesisten um die Patienten. Speziell für die Schlaganfallbehandlung weitergebildete Pflegefachkräfte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Neuropsychologen betreuen die Schlaganfallpatienten 24 Stunden am Tag. „Mit der Rezertifizierung erbringt die Neurologische Klinik auch für die nächsten drei Jahre den Nachweis für die hohen Qualitätsstandards in der Versorgung von Schlaganfallpatienten. Die sehr hohe Behandlungsqualität resultiert aus der engen Vernetzung der verschiedenen Berufsgruppen“, so der Chefarzt der Klinik für Neurologie im KLINIKUM CHRISTOPHSBAD, Prof. Dr. med. Norbert Sommer.  

Die sogenannte Thrombektomie (mechanische Entfernung eines Blutgerinnsels aus dem Gehirn) ist ein wichtiger Baustein bei der Schlaganfallversorgung. Sie kommt dann zum Einsatz, wenn die intravenöse Gabe des Lysemedikaments nicht mehr möglich ist oder nicht ausreicht. Diese Methode ermöglicht bei schwer betroffenen Patienten mit großen Gefäßverschlüssen, das sogenannte Behandlungs-Zeitfenster zu verlängern und dadurch vielen Patienten ein Leben mit schweren bleibenden Behinderungen zu ersparen. Da diese Methode nur an wenigen Kliniken angeboten wird, werden Patienten auch aus anderen Landkreisen zur Thrombektomie ins KLINIKUM CHRISTOPHSBAD eingewiesen.

Das Klinikum Christophsbad ist Mitglied im „Neurovaskulären Netzwerk Ostwürttemberg“, um höchste Qualitätsstandards zu gewährleisten.  

Gemeinsam mit den Chefärzten dankt die Geschäftsführung des KLINIKUMS CHRISTOPHSBAD, Oliver Stockinger und Dr. Joachim Stumpp allen Beteiligten für das große Engagement und das hervorragende Ergebnis. 

Pressemitteilung vom 21.12.2020

Ihre Ansprechpartnerin

Alma Przywara
Leiterin Kommunikation
Telefon           07161 601-8473
Fax                 07161 601-9313
E-Mail alma.przywara@christophsbad.de

alma.przywara(at)christophsbad.de


Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!