Physiotherapie

Ein Physiotherapeut beim Taping des Nackens einer Patientin.

Das physiotherapeutische Team besteht aus Physiotherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrern sowie Masseuren. Sie alle behandeln in den Bereichen Neurologie, Psychiatrie, Gerontopsychiatrie, Psychosomatik sowie geriatrische Rehabilitation – begleitend während des Klinikaufenthalts oder ambulant.

Abteilung für Physiotherapie

Unser Ziel ist die Wiederherstellung der größtmöglichen körperlichen Selbstständigkeit und Mobilität unserer Patienten in all ihren Handlungen. Um normale Bewegung zu erhalten oder wieder herzustellen und Spätfolgen zu vermeiden, wenden unsere Therapeuten im Sinne einer frühfunktionellen Behandlung Methoden und Techniken an, die das Bewegungssystem, die Bewegungskontrolle und die inneren Organe beeinflussen. Dies verändert das Erleben und Verhalten der Patienten im Alltag und trägt zur Verbesserung des Gesamtzustandes bei.

Behandlung

Das Therapieangebot umfasst

  • befundabhängige intensive Einzelbehandlungen auf neurophysiologischer Grundlage durch Behandlungskonzepte wie Bobath, PNF, Vojta und Affolter, Neurodynamik sowie Manuelle Therapie, Brügger, McKenzie, Funktionelle Bewegungslehre und weitere
  • Anwendung apparativer Techniken wie Behandlungen im Balance Trainer, mit Laufkatze oder therapeutischem Laufband
  • Verschiedene Gruppenangebote mit Gymnastik und Sport
  • Atemtherapie und Entspannung
  • Hilfsmittelversorgung
  • klassische Massage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage
  • Wärme- oder Kälteanwendungen, Elektrobehandlungen, Stanger- oder Vierzellenbäder und Wechselbäder

Anwendungsbereiche

Die Physiotherapie ist in fast allen klinischen Bereichen des Christophsbads Göppingen tätig.

Die Mobilisierung und kontrollierte multisensorische Stimulation zur Anbahnung motorischer Leistungen erfolgt nach anerkannten Therapieverfahren wie Bobath, PNF, Affolter, Vojta. Dabei streben wir die Minimierung von Komplikationen, bleibender Beeinträchtigungen, Behinderungen und Pflegebedürftigkeit der Patienten an. Dies kann auch die Anpassung und die Erprobung von Hilfsmitteln beinhalten.

Ziel der neurologischen Frührehabilitation ist die Wiederherstellung der körperlichen und mentalen Funktionen der Patienten. Das Ziel ist die Minimierung von Komplikationen, bleibenden Beeinträchtigungen, Behinderungen und Pflegebedürftigkeit. Dies erfolgt nach anerkannten Therapieverfahren wie Bobath, PNF oder Vojta.

In der geriatrischen Rehabilitation ist unser Ziel die Wiederherstellung beziehungsweise der Erhalt individueller Selbstständigkeit von älteren Patienten mittels anerkannter therapeutischer Techniken (unter anderem Bobath, Krankengymnastik bei Amputationen, Atemtherapie, Manuelle Therapie, Affolter). Auch die Anpassung und Erprobung von Hilfsmitteln ist Teil unserer Aufgaben.

Psychische Erkrankungen können sich häufig auch auf körperlicher Ebene niederschlagen. Die Physiotherapie behandelt eben diese Beeinträchtigungen. Des Weiteren lässt sich die Psyche durch das breitaufgestellte sport- und bewegungstherapeutische Angebot nachweislich positiv beeinflussen.

In der Gerontopsychiatrie streben wir mittels anerkannter therapeutischer Techniken (unter anderem Bobath, Manuelle Therapie, PNF) die größtmögliche Selbstständigkeit der Patienten an. Neben der Behandlung körperlicher Beschwerden unterstützt ein breites Spektrum an sporttherapeutischen Maßnahmen die Behandlung.

Eine Frau klettert an einer Kletterwand