Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Spezialtherapien>Spezialtherapien>Reittherapie

Reittherapie

Die Reittherapie wird bei bestimmten psychiatrischen und psychosomatischen Krankheiten, bei psychischen Sekundärproblemen sowie in Übergangs- und Verlustsituationen unterstützend eingesetzt. Sie umfasst pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und sozial-integrative Maßnahmen.

Die vier Therapiepferde des Klinikums Christophsbad dienen als Helfer und wichtige Elemente des therapeutischen Wirkens. Im Mittelpunkt steht hierbei die Begegnung und die Auseinandersetzung zwischen Patient und Pferd, die Mensch-Tier-Beziehung. Nicht reiterliche Ausbildung, sondern individuelle Betreuung und Förderung in engem Bezug zum Pferd bilden die Basis der Reittherapie im Christophsbad. Mittels ganzheitlicher Therapieformen spricht die Reittherapie die Patienten als Mensch an, was eine positive Beeinflussung des Befindens, des Sozialverhaltens sowie der Persönlichkeitsentwicklung zur Folge haben kann. Darüber hinaus zeigt die Einbeziehung von Pferden auch hinsichtlich der Beziehungsfähigkeit guten Erfolg.

Das Pferd ist als soziales Wesen sehr gut geeignet, das Verhalten eines Menschen zu spiegeln. So dürfen und sollen die Therapiepferde auf dem Freihof durchaus ihren Unwillen zeigen, wenn sie herumgezogen oder mit abrupten Liebkosungen überfallen werden. Auf diese Weise machen die Therapieteilnehmer die Erfahrung, dass für jedes Miteinander Regeln gelten, sie lernen sich auf das Tier einzustellen und können das notwendige kooperative Verhalten im Kontakt mit Menschen wieder anwenden.

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!