Fachabteilung

Fachabteilung über Indikationen

Sie befinden sich hier:>Über uns>Qualität>Hygiene>Qualität und Kompetenz

Qualität und Kompetenz

  • Fort- und Weiterbildung:
    Die Hygienefachkräfte selbst nehmen im Jahr an mehreren Hygienekongressen und fachspezifischen Fortbildungen teil, um ihr Wissen auf dem aktuellsten Stand zu halten und dies im Klinikum sinnvoll einzubringen.
  • Surveillance:
    Dies beinhaltet Erfassung und Dokumentation von nosokomialen Infektionen in Abstimmung mit den hygienebeauftragten Ärzten und dem Krankenhaushygieniker, sowohl die Erfassung und Bewertung von Erregern mit besonderen Eigenschaften (z. B. Resistenzen/ Multiresistenzen). Die Erstellung von Infektionsstatistiken, Teilnahme bei HandKISS und das Gewinnen von Kenntnissen über mögliche Infektionswege, sind ein weiterer Bestandteil der Surveillance.

  • Erstellung von Dienst-, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen:
    Um einheitliche Prozesse gewährleisten zu können, bedarf es der Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen, aber auch einzelner Dienst-, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen. Die erstellten Dokumente werden auf fundiertem Fachwissen wie z. B. des Robert Koch Instituts individuell erstellt und evaluiert.

  • Teilnahme an externen Netzwerken wie z. B. MRE-Netzwerk Baden Württemberg

  • Teilnahme und Förderer der Aktion Saubere Hände

Kontaktcenter

Tel.: 07161 601-8235
Fax: 07161 601-9586

Service

Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!